Aus aktuellem Anlass findet bis auf Weiteres
dienstags kein Jugendtraining und kein Spielabend statt.

Wir sind aber jederzeit in unserem neuen virtuellen Vereinsheim auf lichess.org erreichbar (siehe Info) und freuen uns auf Ihren Besuch.

Eine kurze Einführung in Lichess gibt es hier (PDF).

Informationen aus dem Vereinsleben

1.6.2020Vergangenen Samstag erreichte unser lichess-Team bei der 1. Württembergischen Online-Blitz-Mannschafts-meisterschaft im Finale den vierten Platz!

Alle Beteiligten waren sich hinterher einig, dass an sämtlichen Brettern der Esslinger Spielgemeinschaft über 90 Minuten insgesamt ein toller Kampf abgeliefert wurde und die Enttäuschung, am Ende nicht auch noch mit das Siegerpodest erreicht zu haben, angesichts des starken Teilnehmerfeldes nicht zu groß ausfallen dürfte. Sieger wurden die Schachfreunde Spraitbach mit dem veritablen Großmeister Evgeny Vorobiov an ihrer Spitze - mit größerem Abstand gefolgt von Bebenhausen und Jedesheim.

Esslingen war mit elf Spielern angetreten, nach Reglement kamen am Ende jeweils die punktbesten Vier in die Mannschaftswertung: Heinz Englmeier und Andreas Reuß vorn mit 18 Zählern punktgleich, dann Günter Kunert mit 16 und Martin Scholl (TSV/RSK Esslingen) mit 13 Punkten. Es gab sicher viele erwähnenswerte Partien gegen spielstarke Gegnerschaft.

Hier besonders genannt, stellvertretend auch für alle Teamspieler, die am Ende nicht bei den vorderen Vier waren, sei Udo Scharrer, dem es gelang, Fidemeister Rudi Bräuning (SK Bebenhausen), den zehnfachen Württembergischen Blitzmeister, nach Zeit und auch nach besserer Stellung zu bezwingen (Partie).

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier - insbesondere die Quarantäneliga läuft weiter und wird das Team Esslingen unvermindert fordern, doch der Spielspaß steht im Vordergrund. Die Mannschaften sind nicht teilnehmerzahlbegrenzt, jederzeit können auch Neuzugänge einsteigen und mit dem Team um wichtige Punkte im Kampf um Klassenverbleib oder Aufstieg spielen.

Unsere Teamseite bei lichess

Jochen Fuchs
25.5.2020Unser lichess-Team ist spektakulär in die Finalrunde der 1. Württembergischen Online-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft eingezogen. Diese Meisterschaft wird offiziell vom Württembergischen Schachverband im Rahmen des Onlinespielbetriebs auf dem Schachserver lichess ausgetragen.

In der Vorrunde setzte sich die Esslinger Spielgemeinschaft mit ihren vier Topscorern Andreas Reuß, Heinz Englmeier (beide bekanntlich vom Dicken Turm), Hartmut Hehn (SV Ebersbach/Fils) und Martin Scholl (TSV/RSK Esslingen) gegenüber weiteren acht Mitbewerbermannschaften in der Gruppe durch und landete hinter Biberach auf dem 2.Platz (s. unter https://lichess.org/tournament/g8T0VQfv.

Damit qualifizierte sich Esslingen, mit deutlichem Abstand auf den 3. Platz, für die Finalrunde mit sieben Mannschaften am Samstag. Beginn ist um 20 Uhr, zuschauen kann man dann unter https://lichess.org/tournament/1cfsQhMr.

Unterdessen ist die Quarantäneliga für unser Team ein Auf und Ab zwischen 6. und 7. Liga geworden. Damit befindet man sich insgesamt noch im Mittelfeld, denn mittlerweile umfasst diese Turnierserie, die eine echte Erfolgsgeschichte in der Corona-Krise geworden ist, zwölf Ligen.

Unsere Teamseite bei lichess

Jochen Fuchs
5.5.2020Unser virtuelles Vereinsheim auf lichess.org, das nun bald schon seit einem Monat geöffnet ist, erfreut sich unter unseren Mitgliedern, Freunden und Gästen wachsender Beliebtheit. Mit über 30 Mitgliedern des Teams "SV Dicker Turm Esslingen" tummeln sich regelmäßig nun schon erfreulich viele Schachfreunde in der rund um die Uhr offenen virtuellen Arena.

Und dort ist viel geboten: Jederzeit kann man gegen Schachfreunde in aller Welt online und live Schach spielen und nebenher chatten. Oder man tritt auch zusammen im Team in der Quarantäneliga an, in der immer an zwei Abenden in der Woche wettkampfmäßig geblitzt wird.

Dort hat sich eine Esslinger Spielgemeinschaft (die eben auch offen für Freunde und Gäste des Dicken Turms ist) nach einem hart erkämpften Aufstieg schon fest etabliert - und sie konnte sich jüngst auch schon in die Online-Berichterstattung zur Liga spielen: ein schöner Artikel im beliebten Schachmagazin-Blog "Perlen vom Bodensee" würdigt auch den Dicken Turm.

Dass man im Spielbetrieb der Liga, in der durch nachrückende Teams noch viel im Fluss ist, auch als ganz durchschnittlicher Vereinsspieler mitunter auf Großmeister und andere Titelträger treffen kann, macht sicherlich auch einen Reiz aus. Abendfüllende Blitzturniere zusammen mit anderen Vereinen der Region sind auch schon veranstaltet worden. Man vernetzt sich und bleibt so weiter in Kontakt.

Kurz: das Konzept des virtuellen Vereinsheims und Spielabends hat sich durchgesetzt und wird sicher auch noch nach der Corona-Krise Bestand haben und ein zusätzliches Angebot darstellen. Mehr auf: https://lichess.org/team/sv-dicker-turm-esslingen

Jochen Fuchs
9.4.2020Um die vereinsabendlose Zeit zu überbrücken, hat der SV Dicker Turm Esslingen e. V. nun auf dem freien, nichtkommerziellen Schachserver lichess.org ein virtuelles Vereinsheim eingerichtet:

https://lichess.org/team/sv-dicker-turm-esslingen

Alle Mitglieder, Freunde und Gäste des Vereins sind herzlich eingeladen, sich dort an der Fortführung des geselligen Vereinslebens zu beteiligen und den Schachsport weiter zu pflegen.

So können wir die gegenwärtige Krise nutzen, um uns und unseren Verein auf einer anderen zusätzlichen Ebene zu präsentieren und das Miteinander aktiv zu erhalten.

Jochen Fuchs
17.3.2020Die Bretter in unserem Spiellokal Alte Aula bleiben bis auf Weiteres verwaist ...

Während des letzten Wochenendes haben sich die Ereignisse in der Corona-Krise überschlagen. Der Spielbetrieb wurde auch im Schachverband Württemberg bis auf Weiteres ausgesetzt, um der weiteren Ausbreitung des Virus vorzubeugen. Somit wurden die für den vergangenen Sonntag angesetzten Begegnungen in der Landesliga sowie in der A-Klasse kurzfristig abgesagt.

Das bis zum letzten Samstag laufende Schachfestival Bad Wörishofen war demzufolge wohl für längere Zeit die letzte Gelegenheit für Aktive des Dicken Turms, sich noch schachsportlich im Rahmen eines Turniers zu betätigen. Im A-Open startete Schachfreund Udo Scharrer. Er erreichte mit 4,5 Punkten aus neun Runden an neun Spieltagen, also 50% Punktausbeute, den 58. Platz der Schlusstabelle (Startplatz 86 bei 116 Teilnehmern). Robert Schulz spielte im B-Open. Auch er landete mit vier Punkten auf einer viel besseren Endplatzierung als er gestartet war: Platz 36 gegenüber Nr. 48 von 58 Teilnehmern). Und im Seniorenturnier trat Franz Speicher an. Er holte von allen Dreien mit starken 5,5 Zählern die meisten Punkte und erreichte am Ende Platz 21 (gestartet auf Platz 48 unter 113 Teilnehmern).

Das Gründungsmitglied des Schachvereins Dicker Turm Esslingen Hartmut Hehn (seit 1996 für den SV Ebersbach/Fils spielend) - und ebenfalls mehrfacher Teilnehmer am Wörishofener Turnier - hat einen schönen Bericht über das alljährliche Treffen langjährig einander verbundener Schachfreunde in Bad Wörishofen geschrieben und online gestellt.

Jochen Fuchs