Informationen aus dem Vereinsleben

16.1.2020Sieger des Neujahrsblitzturniers ist Jan Albruschat. Herzlichen Glückwunsch!
14.1.2020Mit einem 4:4 gegen Reutlingen I sicherte sich die 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag einen weiteren Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Den Auftakt machten in recht zügiger Abfolge Udo Scharrer an Brett 2, Jan Albruschat an Brett 4 und Hans Schreiber an Brett 6. Jeweils mit den schwarzen Steinen spielend gelang es allen drei Esslingern problemlos, den gegnerischen Anzugsvorteil zu neutralisieren und die Partie jeweils in den sicheren Remishafen zu steuern. Im Rahmen der Zeitkontrolle gelang Michael Ramin an Brett 3 die Führung für unsere Mannschaft. Von Michael permanent unter Druck gesetzt und mit einer schlechten Bedenkzeit ausgestattet, konnte sein Gegner in einem schwierigen Endspiel Michaels Druck nicht standhalten und büßte entscheidendes Material ein.

Heinz Englmeier opferte gegen Großmeister Ninov am Spitzenbrett einen Bauern und erlangte eine sehr verwickelte Stellung. Dem Großmeister gelang es aber, alle Drohungen abzuwehren und die Stellung auszutrocknen, sodass er mit einem gesunden und entscheidenden Mehrbauern verblieb. Jens-Peter Schulz an Brett 7 brachte den Dicken Turm wieder in Front. In einer für seinen Gegner schwierig zu spielenden Stellung fand sein Gegner bei knapper werdender Bedenkzeit nicht die beste Lösung und büßte durch eine taktische Abwicklung entscheidendes Material ein.

Bernd Stüben an Brett 8 war es nach hartem Kampf vorbehalten, in einer schwierigen Stellung mittels einer Stellungswiederholung den letzten halben Punkt und damit das Mannschaftsremis festzuhalten. Somit fiel es nicht weiter ins Gewicht, dass Franz Speicher an Brett 5 gegen seinen starken Gegner in einem nicht zu verteidigenden Endspiel letztendlich die Waffen strecken musste.

In den nächsten Spielen gegen Neckartenzlingen und Bebenhausen werden wir versuchen, die nächsten Punkte zu holen, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern. Die gezeigte Mannschaftsleistung lässt uns die nächsten Spiele zuversichtlich angehen.

Jens-Peter Schulz
24.12.2019Am 22.12. wurde die erste Mannschaft des Dicken Turms seiner Favoritenrolle gegen die abstiegsgefährdeten Gäste von Steinlach I in vollem Umfang gerecht und kam zu einem deutlichen 6:2 Heimsieg.

Der Mannschaftskampf begann für uns allerdings mit einer Auftaktniederlage: Hans Schreiber an Brett 7 musste nach einem entschlossen vorgetragenen Königsangriff seines Gegners vorzeitig die Segel streichen. Mit einem Doppelschlag von Michael Ramin an Brett 6 und Udo Scharrer an Brett 4 konnten wir eine erste Führung herstellen, die wir bis zum Schluss nicht mehr abgeben sollten. Michael Ramin überspielte mit einem schönen Königsangriff seinen Gegner. Udo Scharrer gelang ein sehr vorteilhafter Übergang von der Eöffnung in das Mittelspiel, wodurch er sich insgesamt drei Mehrbauern sichern konnte und was zum sicheren Sieg reichte.

Andreas Kiefer an Brett 4 und Heinz Englmeier an Brett 2 steuerten jeweils einen halben Punkt zum Mannschaftserfolg bei. Andreas Kiefer einigte sich mit seinem Gegner in ausgeglichener Stellung nach einer Stellungswiederholung auf Remis, während der Königsangriff von Heinz Englmeier zusehends versandete. Nach einem Turmopfer konnte er mittels Dauerschach die Partie noch in den sicheren Remishafen steuern. In scheinbar ausgeglichener Stellung kam Andreas Reuss am Spitzenbrett durch einen sehr präzisen vorgetragenen Königsangriff zu einem vollen Punkt: Während sein Gegner am Damenflügel Druck aufzubauen versuchte und dabei seine Königssicherheit vernachlässigte, wurde er von Andreas konsequent und trocken ausgekontert.

Den Mannschaftssieg vollendete schließlich Harald Blum an Brett 8: Im Übergang vom Mittelspiel zum Endspiel konnte er einen Bauern gewinnen, den er bis zum Ende der Partie nicht mehr abgab und durch umsichtige Manöver verwandelte. Der Schlusspunkt des Mannschaftskampfs und des Schachjahrs 2019 blieb Günter Kunert an Brett 3 vorbehalten: In einer für den laienhaften Betrachter ausgeglichenen und trockenen Stellung gelang es ihm binnen einiger weniger Züge, taktische Verwicklungen aufs Brett zu zaubern, die von seinem Gegner nur durch Materialverlust abgewendet werden konnten. Den vorweihnachtlich verbundenen Kunert-Freibauern war auch in dieser Partie nichts mehr entgegenzusetzen.

Damit endete für die erste Mannschaft ein sehr erfolgreiches Jahr 2019. Mögen im neuen Jahr viele weitere Siege hinzukommen!

Der Schachverein Dicker Turm wünscht Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Jens-Peter Schulz
24.12.2019Im Anschluss an ein sehr schönes und stimmungsvolles Weihnachtsessen, zu dem sich rund 30 Schachfreunde gesellten, fand unser traditionelles Weihnachtsblitzturnier statt, an dem 14 Spieler teilnahmen. Nach vielen spannenden und hart umkämpften Partien konnte sich der Spitzenspieler des RSK Martin Scholl mit 12 Punkten aus 13 Partien und einem halben Punkt Vorsprung gegen Günter Kunert durchsetzen. Auf Platz 3 folgte Jens-Peter Schulz mit weiteren zwei Punkten Rückstand, bevor sich Hans Schreiber, Harald Blum und Andreas Kiefer mit jeweils 8,5 Punkten den vierten Platz teilten.

Herzlichen Glückwunsch an Martin Scholl zum Gewinn des diesjährigen Weihnachtsblitzturniers!

Jens-Peter Schulz
20.12.2019Der SV Dicker Turm Esslingen veranstaltete am vergangenen Dienstag, am letzten Spielabend vor der Feiertagspause, traditionell die Vereinsweihnachtsfeier mit Jahresrück- und Ausblick auf die weitere Saison, Festessen und Blitzschachturnier im Anschluss. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste versammelten sich im Rittersaal der Gaststätte "Trödler zur Burgschenke" und genossen zunächst das festliche Hirschgulaschmenü bevor es mit dem großen Blitzschachturnier wieder sportlich wurde.

Jochen Fuchs